Besuch der Handwerksoffensive Lindau:

 

Bericht von Fenja, Sophie, Luca und Mira –Stufe Vertiefen 9er

 

 Am 27.02.2019 sind die 8.- und 9. Klässler der Stufe Vertiefen zur Handwerksoffensive im Club Vaudeville gefahren. Dort gab es verschiedene Stände, bei denen man über Handwerksberufe informiert wurde. Anvielen Ständen durfte man auch selbst etwas ausprobieren und bei manchen durfte man etwas mitnehmen.

Wir haben uns mit einigen der Berufen genauer auseinander gesetzt. Fenja hat sich mit dem Berufsbild Friseur/In beschäftigt, Sophie mit Schneider/in und Luca mit Fleischer/in.

Friseur/in:

Beim Friseur gab es drei verschiedene Stationen, Lockenwickler rollen, Locken mit dem Lockenstab drehen und Schminken. Bei jeder Station konnte man diese Tätigkeiten ausprobieren. Es war sehr interessant, weil man vieles an seinen Freundinnen ausprobieren konnte. Besonders gut hat uns das Schminken gefallen J.

Schneider/in:

Beim Schneider durfte jeder einen Schlüsselanhänger selbst nähen. Zwei Schneiderinnen haben uns dabei geholfen und uns danach etwas über den Beruf erzählt. Die Schneiderei, in der man beispielsweise Kleidunsstücke zum Reparieren oder umnähen bringen kann,  befindet sich im Kaufhaus Chance.

 

Handwerksberuf Metzger/Fleischer

Die Ausbildung zum Fleischer dauert 3 Jahre und findet in Kempten statt. Das Gehalt während der Ausbildung beträgt zwischen 750€ und 1000Euro.
Der Beruf ist sehr abwechslungsreich und vielfältig. Wir durften verschiedene Würste probieren. Ich fand den Beruf sehr speziell, weil man natürlich auch Tiere schlachtet.

Der Fleischer erklärte, dass es kaum noch kleine Metzgereien gibt. Das ist sehr schade, da die Tiere so  eine weiter Reise bis zum nächsten Schlachthof machen müssen.

Wir können den Besuch bei der Handwerksoffensive sehr empfehlen. Es ist sehr informativ und man bekommt in kurzer Zeit einen guten Überblick über verschiedene Handwerksberufe.

Unser Highlight war der Stand der Friseurin, das man dort sehr viel selbst machen durfte.

Mira, Fenja, Sophie und Luca