Eine ganze Nacht voller Spiel und Leben

Die zweite FSL-Spielenacht hat am Wochenende wieder einmal zahlreiche Eltern, Schüler und Freunde der FSL im Alter von 6-66 in die Schule getrieben. Eine Gruppe von Schülern hat vorher wochenlang alle Brettspiele gesichtet, sortiert, ergänzt, eingebunden, erprobt, mit Spielekritiken versehen und anschließend zum Spielefest eingeladen. Die Spielenacht gilt als Auftaktveranstaltung für die Wintersaison des Spielecafés, das nun täglich während der Pausenzeiten geöffnet hat.

Nach der ersten Runde Denken, Lachen, Würfeln, Bauen und Kickern wurde um 18.00 das leckere Buffet genossen, das die TeilnehmerInnen zusammengestellt hatten. Die zweite Runde endete um 21.00 mit Bettenbau in der Schule und einem Geländespiel im Dunkeln. Während die einen anschließend das Schlafen probierten, kamen im Spielecafe die längeren Spiele an die Reihe: Siedler, Carcassonne, Aktvity, Scotland Yard… und immer wieder Schach, Shogun und Co. Auch der TischKicker und Jenga standen hoch im Kurs. Open End war angesagt- doch schon um 9.00 Uhr morgens, zum gemeinsamen Aufräumen und gemütlichen Frühstück standen alle wieder auf der Matte. „Schön war´s!“, so das Resumée der ca. 50 müden Schüler, Eltern und PädagogInnen am nächsten Morgen und in einem waren sich alle einig: „ Das machen wir auf jeden Fall wieder!“

P1100260P1100263P1100269